Ladyboy Lucy Fickt Hemmungslos Kerle Anal Im Insanity Auf Der Großen Freiheit Von St. Pauli

Drei gertenschlanke Kathoeys, asiatische Ladyboys, stöckeln in High Heels ins lasterhafte Ambiente, werden erwartungsvoll von den sehnsüchtigen, geilen Freiern begrüßt. Ein Schwarm von notgeilen Kerlen belagert umgehend eine der hochgewachsenen Grazien. Zum Entsetzen der paarungswilligen Verehrer zieht sie sich in einen Gesellschaftsraum für das Personal zurück. Beim nächsten Sichtbarwerden in dem Gewimmel demonstriert sie sich quasi splitterfasernackt, ihr sehniger Körperbau wirkt intensiv austrainiert, nirgends ein Anzeichen eines Fettgewebes. Exklusiv mit dem Hauch eines karmesinroten Stringtangas umschmeichelt, der eine gewaltige Beule aufweist, tanzt sie umher, logischerweise in Schuhen mit hohen Absätzen, absurd hohen Absätzen, High Heels, so dass sie die meisten Knaben akzentuiert an Körperlänge überragt, dennoch entschwindet den triebgesteuerten Typen die geistige Zurechnungsfähigkeit. Der Sexclub – Insanity – brodelt und kocht.

image Reizvoll kurzhaarige, transsexuelle Schönheit genießt Oralverkehr mit ihrem steifen Schwanz, sie fickt einen riesigen Prügel mit ihrer Arschvotze in der Reiterstellung

Wer ist die transsexuelle Grazie, die Hure in den Heels?

„Wer ist die Grazie, die verfickte Schlampe?”, schreit Xiomara zu der eng neben ihr stehenden Dorabella, trotzdem muss sie die Fragestellung mehrfach wiederholen. Phonetischer Austausch glückt in der brodelnden Menschenmasse des Insanity, ersichtlich nach Mitternacht, zur Hauptstoßzeit, alleinig, wenn der Gesprächspartner direkt in die gewünschte Ohrmuschel plärrt.
„Das ist Lucy, der Star der asiatischen Kathoeys.”
„Kathoey?”
„Thailändisch für Ladyboy.”

Beobachte Live Einen MMF Dreier – Zwei Gut Bestückte Kerle Vögeln Ein Rassiges Brünettes Girl Mit Riesigen Möpsen In Die Rassierte Möse Und Den Engen Arsch Gleichzeitig, Ficken Sie Im Sandwich Bis Beide Ihre Klebrige Ficksahne Auf Ihren Titten Verteilen

Lucy, die halbnackte Schönheit mit der mächtigen Beule im Schritt, mitnichten fünf Minuten sind vergangen, strebt durch die verheißungsvolle hölzerne Tür neben dem Schanktresen nach oben, beiläufig übergab ihr die pflichteifrige Alinda, die transsexuelle Geschäftsführerin mit dem hübschen Gesicht, einen Zimmerschlüssel. Der glückliche Freier, insofern er die Gunst der transsexuellen Hure erobert glaubt, trottet, mit einer Flasche Champagner ausgerüstet, hinterher aufs Fickzimmer.

Vollbusige Tranny Fickt Leidenschaftlich Mit Ihrem Riesigen Schwanz Einen Engen Jungfräulichen Männerarsch Und Schießt Ihre Klebrige Spermaladung Auf Seinen Schwanz

Natur Blasen Bis Zum Schluß Mit Viel Sperma Im Mund Und Runterschlucken (Französisch Total), Natur Ficken und Gegenseitig Anpissen (Watersport Oder Natursektdusche)

Kathoey Lucy bedient einen Freier auf der Großen Freiheit von St. Pauli

Die superschlanke Lucy mit den stattlichen Silikonbrüsten und ihr Begleiter betreten ein karges Fickzimmer über dem Insanity. Der ohrenbetäubende Lärm der Großen Freiheit hallt annähernd ungedämpft in die abgedunkelte Räumlichkeit. Unversehens fuchtelt Lucy mit einer Reitpeitsche herum, polternd kickt sie ihre mattschwarzen Platform Heels in eine Zimmerecke. Sie schiebt das karmesinrote Stoffdreieck zur Seite, die zuvor dralle Ausbeulung entpuppt sich als enorme Erektion, der unbeschnittene Schwanz springt elastisch parabelförmig in die Höhe.

„Auf die Knie, Sissyboy!”, kommandiert sie den verdutzten Burschen.
Bevor der in seinem Gehirn die Situation sortieren kann, hat er das Kommando erledigt. Sie tritt näher an ihn heran, bugsiert ihm den erigierten Lustkolben mit der purpurnen Eichel unbeträchtliche Zentimeter vors Gesicht. „Mach's Maul auf, Sissyboy!”, streicht dabei mit der Spitze der Gerte über sein Kinn, umrundet das Oval des Schädels, schlägt ihm dann knallend auf den Oberarm. „Mach's Maul auf, Sissyboy!”, wiederholt sie schneidend, wobei der längst den Mund sperrangelweit aufgerissen hat. Sie greift mit der linken nach ihrem Phallus, schlägt den steifen Penis herausfordernd in seine erwartungsvolle Visage, um den Schwanz dann genüsslich an seiner Zunge zu reiben, die er zwischenzeitig herausgestreckt hat.

Schöne Latina Shemale In Sexy Roter Reizwäsche Und Gigantischen Titten Lutscht Zwei Schwänze Hart Und Erfreut Sich Dann An Je Einem Prügel Im Engen Arschloch Und Ihrem Tiefen Gierigen Mund (Spieß-Braten-Dreier)

Ladyboy Lucy richtet den Kunden zum Kehlenfick ab

„Willst du meinen harten Schwanz lutschen, Sissyboy?”, provoziert sie ihn.
Bevor der einen Ton hervorbringen kann, hat Lucy ihr stocksteifes Glied in seiner Gurgel versenkt. Mehrmalig drückt sie den Penis mit Tempo tief in den Rachen, klemmt mit der linken Hand seine Nase zu, zieht ihn komplett heraus, so dass der Kerl nach Atemluft röcheln kann. Abschließend rotzt sie eine nette Ladung Spucke laut vernehmbar in seinen aufgesperrten Mund, küsst ihn, leckt die eigene Körperflüssigkeit von seiner Gesichtsoberfläche, um ihn abermals anzuspucken.

image Kompetente, schlanke Shemale Cheerleaderin mit geilen Naturtitten belehrt Anfängerin, die bedankt sich mit einem ausdauernden Blowjob, lässt sich ins Arschloch und die blank rasierte Muschi bumsen


„Steh auf, Sissyboy!”, befiehlt sie und er gehorcht.
Mit flinken Fingern reißt sie ihm die Bluejeans und die Bermudas bis zu den Unterschenkeln herunter, dreht ihn um einhundertachtzig Grad, prügelt mehrfach mit der Rute schallend auf seinen nackten Hintern und fingert an seinem Darmausgang herum. Sie bückt sich auf die Knie, lutscht abwechselnd seinen steifen Fickkolben und sein Arschloch, presst ihren schleimigen Zungenmuskel durch die herbe Rosette, wühlt tief im Enddarm. Sie reißt die muskulösen Arschbacken weit auseinander, um dazwischen ihr gieriges Maul zu vergraben. Der junge Bursche stöhnt und jault vor Schamlosigkeit. Sie umfasst seinen rundlichen Eier, dehnt den Hodensack in die Länge, streckt ihn, knabbert entzückt an den Testikeln. Der Kerl brüllt vor Geilheit. Von ihm unbemerkt, hat sich Lucy geschickt ein Kondom über ihr erigiertes Glied gestülpt, während sie aufsteht, ihren sportlichen Leib geschmeidig in die Höhe schraubt.

image Clevere Shemale in geiler Wäsche, Nylons, Strapsen und Heels, trickst bösartigen Chef aus, vertreibt mit Schwanz blasen und Arsch ficken bis zum Orgasmus seine Missgunst, empfiehlt sich für höhere Weihen

Femboy Lucy fickt den Arsch eines Freiers bis zum Orgasmus

„Bück dich nach vorne, Sissyboy! Ich werd deinen Arsch ficken, Sissyboy!”
Nachdem sie seinen Schließmuskel mit ausgiebig Speichel gleitfähig gemacht hat, bohrt sie den steifen Schwanz, zunächst vorsichtig, dann brachial, in seinen Arsch. Sie umklammert seinen Oberkörper mit eisernen Griffen, so dass der Gespiele die Bodenhaftung verliert. Nach wenigen Schritten hat sie ihn an die Zimmerwand genagelt, er kann ihren harten Stößen nicht mehr ausweichen. Sie quetscht ihn plan gegen die unnachgiebige Steinmauer, knutscht ihn hemmungslos, treibt ihre Zunge ungestüm in seinen Schlund, leckt schamlos über sein Gesicht. Immer wieder zerfetzen die krachenden Schläge auf seine Gesäßbacken das dröhnende Hintergrundgeräusch von der Großen Freiheit. Sie erhöht den unbändigen Rhythmus und die rücksichtslose Gewalt der Stoßbewegung bis der Höhepunkt überschritten ist. Unverzüglich lässt sie von ihm ab, entfernt das gefüllte Präservativ vom erschlaffenden Penis, ballert das Kondom in einen Mülleimer neben der Zimmertür, überbrückt kunstfertig eine Entfernung von fünf Meter. Richtet den String, so dass Penis und Skrotum hinter dem Stoffdreieck dem Betrachten enteilen.

Eine flüchtige Viertelstunde darauf pflügt Lucy erneut mit hocherhobenem Haupt, wehender pechschwarzer, hüftlanger Mähne und inelastischen Kunststofftitten durch das wollüstige tobende Gewühl, um belanglose Zeitspäne später, den nächsten gönnerhaften Kunden mit Champagnerflasche zu einem zügigen erotischen Abenteuer in das erste Obergeschoss zu verfrachten.