arrow_backzurück zur Hamburger Transen Nutten Übersicht

sentiment_very_satisfied22. May: Ein junger, muskelbepackter Sportler spielt vor der heimischen Garageneinfahrt alleine Basketball als ein vollbusiges Transgirl vorbei joggt und das daraus hervorgehende Ballspiel in Zungenfick und Analsex mit gewaltiger Besamung endet…Dieses laute knallende Geräusch, wenn du in der Missionarsstellung meinen Arsch fickst, bringt mich um den letzten Verstand. Los vorwärts, du geiler Hengst, fick mein Loch noch härter!

Thai Ladyboy Hure mit dicken Titten und großem Penis poppt aktiv im Transen Bordell Insanity in HH St. Pauli passiven Männern die Ärsche

Drei gertenschlanke Kathoeys, Thai Ladyboy Sex Nutten, stöckeln in High Heels und atemraubenden, hautengen Abendkleidern ins lasterhafte Ambiente des proppenvollen Transen Sexclubs. Die Prostituierten werden erwartungsvoll von den sehnsüchtigen, geilen Freiern begrüßt. Den lichten Tag über verbrachten die attraktiven Sexarbeiterinnen in einer Modellwohnung in Hamburg Barmbeck in der Humboldtstraße beziehungsweise in Borgfelde in der Eiffestraße.

Ein ganzer Schwarm von notgeilen Kerlen belagert umgehend eine der hochgewachsenen transsexuellen Grazien. Zum Entsetzen der paarungswilligen Verehrer zieht sie sich in einen Gesellschaftsraum für das Personal des Bordells zurück. Die Freier können jedoch aufatmen, dass Transenluder verweilt taktisch geschickt nur kurze Zeit unsichtbar.

Beim nächsten Sichtbarwerden in dem Gewimmel demonstriert sie sich quasi splitterfasernackt, ihr sehniger Körperbau wirkt intensiv austrainiert, nirgends ein Anzeichen eines Fettgewebes. Hätte sie nicht diese üppige Oberweite, dralle Titten aus Silikon, würde der Kenner sie als einen Femboy beschreiben.

Exklusiv bedeckt sie ihren vermeintlichen Venushügel mit dem Hauch eines karmesinroten Stringtangas, der ihre Scham erotisierend umschmeichelt, die eine gewaltige Beule aufweist. Der Kathoey aus der Soi Cowboy in Bangkok tanzt geradezu umher, derart elegant sind ihre Bewegungen.

Dabei trägt sie logischerweise Schuhe mit hohen Absätzen, geschnürte Sandalen mit absurd hohen Absätzen. Die High Heels verleihen ihr eine Größe, so dass sie die meisten Knaben akzentuiert an Körperlänge überragt. Dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, entschwindet den triebgesteuerten männlichen Typen die geistige Zurechnungsfähigkeit. Der Sexclub – Insanity – brodelt und kocht.

image Reizvoll kurzhaarige, transsexuelle Schönheit genießt Oralverkehr mit ihrem steifen Schwanz, sie fickt einen riesigen Prügel mit ihrer Arschvotze in der Reiterstellung

Lesbische Sexspiele – Gegenseitig In Stellung 69 Vaginal Lecken Und Rimming (Zungenanal), Muschi Und Arschvotze Fingern (Fisting (FF) Vaginal Und Anal)

Wer ist die transsexuelle Verführung, die nahezu nackte, superschlanke Ladyboy Hure in den mörderischen High Heels?

„Wer ist die dürre Grazie, die verfickte asiatische Schlampe?”, schreit Xiomara zu der eng neben ihr stehenden Dorabella, trotzdem muss die südamerikanische Transe aus dem kolumbianischen Cartagena die Fragestellung mehrfach wiederholen.

Zu der Fragestellung sollte man hinzufügen, dass die südamerikanischen Transhuren im Insanity im Gegensatz zu den Asiatinnen zumeist durch üppige weibliche Rundungen gekennzeichnet sind. Die Latina Schwanzgirls verfügen allesamt über dralle und runde Ärsche.

Phonetischer Austausch glückt in der brodelnden Menschenmasse des Bordells für transsexuelle Huren und ihrer zahlungskräftigen Liebhaber eher weniger. In dem Hexenkessel, wobei die Uhr kurz nach Mitternacht anzeigt, wird somit die Hauptstoßzeit in diesem Ambiente eingeläutet. Eben zu dieser Uhrzeit kann ein Gespräch nur funktionieren, wenn der Gesprächspartner direkt in die gewünschte Ohrmuschel plärrt.

„Das ist Ladyboy Lucy, der uneingeschränkte Star der asiatischen Kathoeys.”
„Was ist denn ein Kathoey?”
„Das ist der thailändische Begriffe für Ladyboy.”

Die Thai Trans Nutte, die transsexuelle Versuchung mit der außergewöhnlichen sexuellen Potenz, findet einen großzügigen Sponsor zum aktiven Analficken

Mitnichten sind fünf Minuten vergangen als die thailändische Sexbombe, die halbnackte Schönheit aus Bangkok mit der mächtigen, vielversprechenden Beule im Schritt, durch die verheißungsvolle hölzerne Tür neben dem Schanktresen nach oben in die intimen Lusträume des Bordells strebt.

Beiläufig übergab ihr die pflichteifrige Alinda, die transsexuelle Geschäftsführerin aus Venezuela mit dem hübschen Gesicht und den langen blonden Haaren, einen Zimmerschlüssel. Der glückliche Freier, insofern er die Gunst der transsexuellen Hure erobert glaubt, trottet, mit einer Flasche Champagner ausgerüstet, hinterher durch den engen Treppenaufgang aufs Fickzimmer.

Hinzugefügt sei, nicht unüblich ist, dass die Privatzimmer von den Schwanzfrauen auch im Rudel, also auch zum Gruppensex genutzt werden. In diesem Bordell sind die Möglichkeiten für das Ausleben der sexuellen Fantasien fast unbegrenzt.

Der prachtvolle, große steife Schwanz der Thai Trans Hure ist grundsätzlich einsatzbereit für einen aktiven Analfick, die runden, üppig prallen Hoden sind immerzu gefüllt

Die superschlanke Transhure Lucy, mit den stattlichen aufgepumpten Silikonbrüsten verfeinert durch üppige, steife Brustwarzen, und ihr männlicher Begleiter betreten ein karges Fickzimmer über dem rumorenden Schrankraum des Sexclubs Insanity. Der ohrenbetäubende Lärm der Gr. Freiheit hallt annähernd ungedämpft in die abgedunkelte Räumlichkeit.

Unversehens zaubert Ladyboy Lucy eine Reitpeitsche hervor und fuchtelt mit dem Schlagwerkzeug herum. Polternd kickt das Schwanzgirl zudem ihre mattschwarzen, geschnürten Platform High Heels in eine Zimmerecke, wodurch sich ihre Agilität potenziert. Vergleichbar einer Raubkatze auf Beutezug streift sie geschmeidig durch den Raum.

Der Kathoey schiebt das karmesinrote Stoffdreieck zur Seite, die zuvor dralle Ausbeulung entpuppt sich als enorme Erektion. Der unbeschnittene riesige Penis springt elastisch parabelförmig in die Höhe und lacht dem verblüfften Jüngling entgegen. Natürlich war dem jungen Mann klar, dass die Dame anderweitig bestückt ist, allerdings, dass der rasierte Lustkolben mit den kugelrunden Eiern derartige Dimensionen annimmt, überrascht den Freier sichtlich.

Vollbusige Tranny Fickt Leidenschaftlich Mit Ihrem Riesigen Schwanz Einen Engen Jungfräulichen Männerarsch Und Schießt Ihre Klebrige Spermaladung Auf Seinen Schwanz

Die Femboy Nutte aus Bangkok verdeutlicht dem Freier kategorisch, dass sie dominiert und aktiv seinen Arsch fickt, er hingegen die passive Rolle des gehorsamen Sissyboys ausfüllen muss

„Auf die Knie, dreckiger Sissyboy!”, kommandiert sie den verdutzten Burschen. Bevor der in seinem Gehirn die Situation sortieren kann, hat er das Kommando schon erledigt.

Sie tritt näher an ihn heran, bugsiert ihm den erigierten Lustkolben mit der purpurnen Eichel unbeträchtliche Zentimeter vors Gesicht. Die feuerrote Eichel ihres Luststabes besitzt einen wesentlich größeren Durchmesser als der langgezogene Penisschaft. Das thailändische Schwanzgirl verfügt über einen klassischen pilzförmigen Penis.

„Mach's Maul auf, elender Sissyboy!”, streicht dabei mit der Spitze der Gerte über sein Kinn, umrundet das Oval des Schädels, schlägt ihm dann knallend auf den Oberarm.

„Mach's Maul auf, elender Sissyboy!”, wiederholt sie schneidend, wobei der längst den Mund sperrangelweit aufgerissen hat. Sie greift mit der linken nach ihrem Phallus, schlägt den steifen Penis herausfordernd in seine erwartungsvolle Visage, um den Schwanz dann genüsslich an seiner Zunge zu reiben, die er zwischenzeitig herausgestreckt hat.

„Schau mich an, elender Sissyboy! Ich will deine Augen sehen, wenn du meinen Schwanz lutschst.”

Der Thai Kathoey lehrt den gehorsamen Kunden wie ein passiver Sissyboy einen steifen Pimmel lutschen muss, den korrekten Kehlenfick ausübt

„Willst du meinen harten Schwanz lutschen, Sissyboy?”, provoziert sie ihn. Bevor der einen Ton hervorbringen kann, hat die Trans Hure ihr stocksteifes Glied in seiner Gurgel zum Kehlenfick versenkt.

Mehrmalig drückt sie den Penis mit Tempo tief in den Rachen, klemmt mit der linken Hand seine Nase zu, zieht ihn komplett heraus, so dass der Kerl nach Atemluft röcheln kann.

Abschließend rotzt sie eine nette Ladung Spucke laut vernehmbar in seinen aufgesperrten Mund, küsst ihn, leckt die eigene Körperflüssigkeit von seiner Gesichtsoberfläche, um ihn abermals anzuspucken.

Squirt: Heftig Feuchter Vaginal Orgasmus Mit Abspritzen Und Natursekt (Pisse), Gegenseitig Vaginal Und Anal Aktiv Und Passiv Fisten (Faustfick (FF) Oder Fisten)

Die Transenhure bevorzugt die schmutzige Oralsex Variante des Anilingus, dehnt sein enges Arschloch genüsslich mit der Zunge, sie steht unzweifelhaft auf zungenanal

„Steh auf, Sissyboy!”, befiehlt sie und er gehorcht.
Mit flinken Fingern reißt sie ihm die Bluejeans und die Bermudas bis zu den Unterschenkeln herunter, dreht ihn um einhundertachtzig Grad, prügelt mehrfach mit der Rute schallend auf seinen nackten Hintern und fingert an seinem Darmausgang herum.

Sie bückt sich auf die Knie, lutscht abwechselnd seinen steifen Fickkolben und sein behaartes Arschloch, presst ihren schleimigen Zungenmuskel durch die herbe Rosette, wühlt zungenanal tief im Enddarm. Sie reißt seine muskulösen Arschbacken weit auseinander, um dazwischen ihr gieriges Maul zu vergraben.

Immer wieder rotzt sie vernehmlich schleimige Spucke auf die Rosette des passiven Analfickers, verteilt das Sekret genüsslich mit der Zunge. Der junge Bursche stöhnt und jault aufgrund der Schamlosigkeit des Zungenficks. Sie umfasst seine rundlichen Eier mit den feingliedrigen Fingern, dehnt den Hodensack in die Länge, streckt ihn, knabbert entzückt an den rasierten Testikeln.

Der Kerl brüllt laut auf vor Geilheit. Von ihm unbemerkt, hat sich Lucy geschickt ein Kondom über ihr erigiertes Glied gestülpt. Das passiert alles routiniert, während sie aufsteht, ihren sportlichen Leib geschmeidig in die Höhe schraubt.

Der Femboy aus Bangkok fickt aktiv das enge Arschloch des passiven Freiers im Stehen in der Hündchenstellung bis zum Höhepunkt, bis sie abspritzt und er einen Prostata Orgasmus erlebt

„Bück dich nach vorne, Sissyboy! Ich will jetzt deinen süßen Arsch ficken, Sissyboy! – Das willst du doch? Du willst, dass ich deinen Arsch ficke? Sag es mir! Sag mir: Bitte Lucy, fick meinen dreckigen Arsch!”
„Ja! Ja! Bitte Lucy, fick meinen dreckigen Arsch!”, wiederholt er heiser und wie von Sinnen.

Nachdem sie seinen Schließmuskel mit ausgiebig Speichel gleitfähig gemacht hat, bohrt sie den großen, steifen Schwanz, zunächst vorsichtig, dann brachial, in seinen Arsch.

Sie umklammert seinen Oberkörper mit eisernen Griffen, so dass der Gespiele die Bodenhaftung verliert. Der Kerl zappelt mit den Füßen in der Luft. Nach wenigen Schritten hat sie ihn an die Zimmerwand genagelt, er kann ihren harten Stößen nicht mehr ausweichen.

Sie quetscht ihn plan gegen die unnachgiebige Steinmauer, knutscht ihn hemmungslos, treibt ihre Zunge ungestüm in seinen Schlund, leckt schamlos über sein Gesicht. Er lernt den Geschmack seines verdreckten Arsches kennen.

Immer wieder zerfetzen die krachenden Schläge auf seine Gesäßbacken das dröhnende Hintergrundgeräusch von der Gr. Freiheit. Mit großem Genuss knallt sie die flache Hand auf einen der strammen männlichen Arschbacken.

Sie erhöht den unbändigen Rhythmus und die rücksichtslose Gewalt der Stoßbewegung. Unterdessen erreicht seine Erektion das Maximum, sein Männerschwanz ist stocksteif erigiert. Der Kerl wichst seinen Pimmel wie im Irrsinn, während der Transenschwanz tief in seinem Arsch steckt.

Sogleich überschreitet der Knabe den Höhepunkt, mithin der Bursche seinen ersten Prostata Orgasmus durchlebt. Völlig ekstatisch vor Geilheit spritzt er in kräftigen Schüben seine Wichse gegen die tapezierte Wand. Das klebrige Sperma haftet an der kanariengelben Tapete.

Im gleichen Atemzug ist das Schwanzgirl bereit seine Ficksahne abzusondern. Unverzüglich lässt sie von ihm ab, entfernt hektisch das Präservativ vom senkrecht stehenden Pimmel.

„Auf die Knie und mach's Maul auf, Sissyboy!”, schreit sie ihm zu.
Begleitet von unüberhörbarem, kehligen Stöhnen wichst sie berauscht ihren mächtigen Schwanz mit der knallroten Eichel und schießt dem Kerl eine satte Portion Sperma in Fontänen ins offene Maul. Ihre Ficksahne verteilt sich über sein komplettes Gesicht.

Die Transe beugt sich über ihn und leckt die Wichse von seinem Gesicht auf. Sie jongliert die Ficksahne spielerisch auf ihrer Zunge umher, schluckt sodann den weißlichen Schleim herunter.

Lucy wendet sich von dem Burschen ab, zerknüllt das Kondom und ballert es in einen Mülleimer neben der Zimmertür, überbrückt kunstfertig eine Entfernung von fünf Meter. Richtet den String, so dass Penis und Skrotum hinter dem Stoffdreieck dem Betrachten enteilen.

Vollschlanke MILF Mit Schönen Brüsten Und Nippeln Zum Saugen In Schwarzen Nylons Und High Heels Bläst Einen Steifen Jungschwanz Ausdauernd Und Lässt Sich Daraufhin In Der Hundestellung Beide Löcher Abwechselnd Durchficken Und Besamen

Nach dem Analfick ist vor dem nächsten Arschfick – Die Thai TS Nutte sucht einen neuen spendabeln und passiven Freier mit einem geschmeidigen, engen Arsch

Eine flüchtige Viertelstunde darauf pflügt das Schwanzgirl erneut mit hocherhobenem Haupt, wehender pechschwarzer, hüftlanger Mähne, inelastischen Kunststofftitten und auf High Heels durch das wollüstige tobende Gewühl.

Belanglose Zeitspäne später wird sie den nächsten gönnerhaften Kunden mit Champagnerflasche zu einem zügigen erotischen Abenteuer, zu einem Analfick inklusive Kehlenfick und zungenanal Vorspiel oder Zungenfick, in das erste Obergeschoss verfrachten.

(Lesen Sie über die abgefahrenen Sexgeschichten der TS Thaihure Lucy und Femboy Dunisa in Ho-Chi-Minh-Stadt: Entfesseltes Ficktreffen in Vietnam – AO Sandwich Fick mit reichlich Sperma im Arsch. In einer anderen Episode verführt die Transhure einen Freier im Puff in Hamburg zum zungenanalen Analsex und bumst zusammen mit Thaihure Sunisa einen Geschäftsmann in der Spießbraten Stellung.)

image Umwerfende Shemale (Typ Latina) mit voller Oberweite bekommt im körpernahen Latex Body und Highheel Pumps eine flinke Zunge in den Arsch gesteckt (Rim Job)