Der skrupellose Barnabas konfisziert einen Porsche 918 Spyder und brettert mit dem Supersportwagen durch Hamburg

sentiment_very_satisfied6. February: Dunkelhaariges, sportliches TS Mädchen mit süßen, kleinen Möpsen wird rigoros von einem Burschen vom schmutzigen, engen Arschloch direkt ins Maul gebumst, weil er endgültig ihre nervigen Allüren satt hat…mehr

Die Elektromotoren surren, schieben die chromblitzenden Fahrstuhltüren zur Seite und ein hellblonder Zweimetermann betritt tatendurstig die lichtdurchflutete achte Büroetage, in der eine Werbeagentur, ein Dienstleistungsunternehmen für die Schöpfung von Sinnestäuschungen, beheimatet ist. Würde der Kleiderschrank nicht durch seine körperlichen Dimensionen auffallen, würde seine Bekleidung dies erledigen: er trägt einen stahlgrauen, unvollständigen Dreiteiler, das fehlende Sakko über dem blütenweißen Businesshemd ohne Krawatte und der Weste ersetzte er durch einen knielangen, teerschwarzen Ledermantel. Die geschnürten Kampfstiefel korrespondieren mithilfe passgenauer Farbgebung zum Grauton des Kammgarns des soliden Herrenanzugs.

image Braun gebrannter, muskulöser Kerl nagelt eine elegante Shemale in High Heels quer eine festliche Wohnung, spritzt ihr eine derbe Ladung Ficksahne mittig ins Gesicht

Beeil Dich Und Betrachte Die Erfahrene Vollbusige Blonde MILF Live Beim Dirtytalk Wie Sie Ihre Teilrasierte Pussy Masturbiert Unterdessen Ein Analdildo Tief In Ihrem Arschloch Wühlt Und Sie Folgerichtig In Einem Geilen Orgasmus Abspritzt

Unerbittlicher Söldner Barnabas bepöbelt grobschlächtig die Mitarbeiterin einer Werbeagentur

„Moin, junge Frau, ich möchte den Chef sprechen?”, pöbelt Barnabas mürrisch an der Empfangstheke.
„Wer sind sie denn?”, entgegnet die Mitarbeiterin, Tilda Holz, hinter dem futuristischen Mobiliar, das an einen Kommandostand eines Raumschiffs aus einem Sciene-Fiction-Film erinnert, düpiert.
„Das tut nichts zur Sache, Zuckerschnecke! Ich will mit ihm plaudern!”, kanzelt der Söldner sie angriffslustig ab.

Empfangsdame Tilda Holz wehrt sich aussichtslos gegen den skrupellosen Söldner

„So nicht, sie ungehobelter Prolet!”, platzt es aus Frau Holz plump heraus.
„Blas dich nicht so auf, Zicke!”, macht Barnabas die Konfrontation sichtlich Spaß, „wo ist er nu?”
„Was erlauben sie sich! Ich werde den Sicherheitsdienst einschalten!”, plärrt sie hilflos.
„Nur zu! Der Auftrag gefällt mir zusehends!”
„Das werden wir dann sehen!”, dabei schielt sie auf einen abgetrennten Raum aus Glaswänden, der das Großraumbüro auf der gegenüberliegenden Seite großzügig abschließt. Darin schaukelt ein schlanker Enddreißiger in einem platingrauen Einreiher hinter einem avantgardistischen, gläsernen Tischmöbel in einem Schreibtischsessel, betrachtet gelangweilt durch die rückwärtige Glasfassade das Treiben im Hamburger Hafen auf der Norderelbe vor dem Kleinen Grasbrook.

Dem Söldner gefällt die verbale Auseinandersetzung mit der gestylten Rezeptionistin

„Warum nicht gleich, Zicke?”, wertet Barnabas beschwingt, mithin er ihren Augenmerk zielbewusst analysiert, sogleich ohne Verzögerung demonstrativ durch das Großraumbüro stolziert, den Mitarbeitern hämisch zugrinst, auf das Glasbüro dynamisch losstürmt.

Beobachte Live Einen MMF Dreier – Zwei Gut Bestückte Kerle Vögeln Ein Rassiges Brünettes Girl Mit Riesigen Möpsen In Die Rassierte Möse Und Den Engen Arsch Gleichzeitig, Ficken Sie Im Sandwich Bis Beide Ihre Klebrige Ficksahne Auf Ihren Titten Verteilen

Barnabas stürmt rücksichtslos in das Büro des Geschäftsinhabers Peet Dornbeek

„Sie können nicht einfach an mir vorbeirennen”, quäkt sie machtlos ihm hinterher.
„Moin, Herr Dornbeek!”, grölt Barnabas in den Büroraum, zeitgleich er die Glastür aufreißt und zuwirft.
„Was zum Teufel wollen sie?”, schraubt sich Dornbeek erschrocken in die Höhe.
„Ich will die Schlüssel zum 918 abholen.”
„Was bitte soll das?”
„Sie sind einen Monat im Zahlungsverzug, Herr Dornbeek!”
„Das ist doch lächerlich! Ich schalte sofort meinen Anwalt ein”, dabei greift er nach dem Telefon.

Der Söldner zögert keineswegs, zur Erfüllung des Auftrags rohe Gewalt einzusetzen

„Pass mal auf, Herr Oberschlau,” Barnabas schubst ihn unsanft in seinen Kunstledersessel zurück, baut sich drohend vor ihm auf, „wir können die Angelegenheit schmerzfrei oder mit unangenehmen Folgeerscheinungen lösen. Du bist doch ein Werbefuzzi, basiert doch alles auf Einbildung und Täuschung in deiner Branche. Denk mal nüchtern nach! Was werden deine Geschäftspartner glauben, wenn sie erfahren, dass du knapp bei Kasse bist?”, zur Unterstützung saust versehentlich der Computermonitor scheppernd auf den Nadelfilz.

Vollbusige Tranny Fickt Leidenschaftlich Mit Ihrem Riesigen Schwanz Einen Engen Jungfräulichen Männerarsch Und Schießt Ihre Klebrige Spermaladung Auf Seinen Schwanz

Peet Dornbeek kapituliert vor den schlagenden Argumenten des Söldners

Somit richten sich schlussendlich alle Augenpaare der Mitarbeiter auf die beiden Kontrahenten im Chefzimmer. Eingeschüchtert fingert Dornbeek den Schlüssel aus seiner Hosentasche und wirft ihn auf die Schreibtischfläche: „Das letzte Wort ist nicht gesprochen! Ich beuge mich bloß der rohen Gewalt.”

Barnabas erhält den Schlüssel zum Porsche 918 und verschwindet wieder

„Dein gutes Recht, ruf deinen Juristen zur Hilfe, Schlappschwanz”, dergestalt eignet sich Barnabas den Schlüssel Transponder an und macht sich aus dem Staub. Im Zeitabschnitt des Wartens auf die Ankunft der Fahrstuhlgondel belauscht er, wie Frau Holz über die Gegensprechanlage das Eintreffen des Rechtsanwalts Dr. Schleppfuß ankündigt, was ihm ein süffisantes Lächeln entlockt.

Squirt: Heftig Feuchter Vaginal Orgasmus Mit Abspritzen Und Natursekt (Pisse), Gegenseitig Vaginal Und Anal Aktiv Und Passiv Fisten (Faustfick (FF) Oder Fisten)

Söldner Barnabas braust im Porsche 918 Spyder durch die Hamburger Innenstadt

Barnabas verstaut das Hardtop im Kofferraum unter der Fronthaube, startet den V8-Mittelmotor des Hybridsportwagens, ein graumetallic 918 Spyder, und verdrückt sich geruhsam aus der Hamburger Hafen City über die Kornhausbrücke, zweigt nach links in den Dovenfleet ab, bewegt sich nach Osten auf den Hauptbahnhof Hamburg zu. Nach der Querung der Hamburger Kunsthalle, vor der Lombardsbrücke, dreht er den offenen Zweisitzer nach rechts, vorbei an der schneeweißen Gründerzeitarchitektur mit der grünen Patina auf der Oberfläche des Kupferdachs, dem Hotel Atlantic, folgt dem Ufer der Außenalster mit dem Boliden, nähert sich über den Schwanenwik und die Heinrich-Hertz-Straße dem Fahrziel in der Humboldtstraße in Barmbek-Süd: ein Massagestudio für erotische Massagen.

image Clevere Shemale in geiler Wäsche, Nylons, Strapsen und Heels, trickst bösartigen Chef aus, vertreibt mit Schwanz blasen und Arsch ficken bis zum Orgasmus seine Missgunst, empfiehlt sich für höhere Weihen