Wiener Latina Shemale Hure steigt in Salzburg im Luxushotel ab und verführt den Hotelpagen zum Oralsex, Zungenfick und AO Analsex

sentiment_very_satisfied20. June: Aufdringliches und vollbusiges Transluder ergreift die Initiative und bumst einen bisher unbekannten Ehemann im Wohnmobil, dass die sorglose Ehegemahlin steuert, in allerlei Sexstellungen in den Hintereingang, spritzt ihr komplettes Sperma in sein Gesicht…Ich bin soweit, ich werde dir meine Ficksahne jetzt anal injizieren. Nein! Spritz mir in den Mund! Ich will deine Ficksahne kosten!

Die Latina Shemale Hure begibt sich aus der Bordell und Rotlicht Umgebung in der Donaumetropole Wien an die Salzach in die Hochburg der klassischen Musik nach Salzburg, um ihre kulturellen Neigungen zu schärfen. Unweit Mozarts Geburtshaus in einem Luxushotel am Ufer der Salzach bezieht die Sexarbeiterin mit den üppigen Körperformen für einige Tage ihr Quartier. Schon bei der Ankunft vereint die Transfrau alle neugierigen Blicke auf sich. In einem violetten Cocktailkleid aus glänzendem Satin betritt sie die großzügige Hotellobby des altehrwürdigen Hauses. Der extravagante Fummel ist kaum in der Lage, ihre pechschwarze Unterwäsche zu bedecken. Ihr knackiges, gepimptes Hinterteil, geformt aus Silikonimplantaten, ist so überdimensioniert für das Bekleidungsstück, dass bei jedem Schritt in ihren mörderischen Plateau High Heels der auffällige Zierrand mit den blutroten Strumpfbändern an ihren schneeweißen halterlosen Seidenstrümpfe hervorblitzt. Jedenfalls ist einer der Hotelpagen aufgrund dieses frivolen Anblicks sichtbar irritiert und ihm unterläuft ein schepperndes Missgeschick. Offensichtlich steigen solche Paradiesvögel wie unsere TS-Hure wohl eher selten in diesem luxuriösen Ambiente in der österreichischen Provinz ab.

„Junger Mann, versuchen sie bitte, ihre Emotionen im Zaum zu halten.”
„Entschuldigen sie bitte, es wird nicht wieder vorkommen.”
„Davon bin ich überzeugt, denn ich werde mein besonderes Augenmerk auf sie werfen. Sie haben sofort die Möglichkeit ihr Missgeschick zu korrigieren, denn sie werden den Gast auf sein Zimmer begleiten.”

image Eifrige, blonde Shemale mit knackigen Hupen bumst die glatt rasierte Vulva einer verheirateten, vollbusigen MILF ohne Gummi im Badezimmer

Vollbusige Tranny Fickt Leidenschaftlich Mit Ihrem Riesigen Schwanz Einen Engen Jungfräulichen Männerarsch Und Schießt Ihre Klebrige Spermaladung Auf Seinen Schwanz

Die südamerikanische TS Prostituierte provoziert den Hotelangestellten mithilfe ihrer schamlosen Aufmachung

Zu allem Überfluss verdonnert die verantwortliche Hotelfachfrau an der Rezeption den derangierten jungen Kerl dazu, vermutlich als eine Aufgabe zur Wiedergutmachung, den auffallenden Gast zum Einchecken aufs Zimmer zu begleiten. Also befinden sich die beiden Hübschen in der Aufzugskabine und die vollbusige Translady treibt ihren Schabernack voran, wirft dem unsicheren Burschen in seiner schicken Uniform überaus neckische, zweideutige Blicke zu. Der Österreicher ist seinerseits in keiner Weise von diesem provokativen Benehmen der Wiener Hure begeistert. Aus seiner Sicht auf die Dinge fühlt der Hotelangestellte sich eher bedrängt als geschmeichelt. Auf dem großzügigen Zimmer angekommen und nachdem er entsprechend den Vorgaben des Hauses seine Pflicht hinreichend erfüllt hat, findet der Schlaks zügig den Rückwärtsgang, ohne auf ein Trinkgeld zu warten.

Der vom Anblick der nackten Transe gestresste Hotelpage kippt das Essen auf das Reisegepäck der Sexarbeiterin

Die TS-Hure aus Wien macht es sich in ihrem Hotelzimmer bequem. Ruckzuck ist die Dame mehr oder weniger nackt. Lediglich die Heels und die schneeweißen Strümpfe mit den blutroten Strumpfbändern behält sie an. Eigentlich wollte sie nach der Reisestrapaze etwas entspannen, eventuell ihren vernachlässigten Lustkolben wichsen. Dennoch entscheidet sie sich dafür, zunächst den Zimmerservice zu beauftragen, denn ein plötzlich aufsteigender Hunger treibt sie um.

Kaum hat sie im Badezimmer ihr Make Up aufgefrischt, klopft der Zimmerservice an die Eingangstür. Sichtlich in Panik steht tatsächlich der tollpatschige Hotelpage mit einem Serviertablett vor der Tür. Nach wenigen Schritten, passiert was passieren muss, der Kerl kippt den gesamten Inhalt der Teller ausgerechnet über ihr Reisegepäck.

Aufgrund des erneuten Missgeschicks verliert der junge Hotelpage die Fassung und gerät in Panik

„Mann, bist du irre?”
„Ich? Schauen sie sich doch einmal an?”
„Was gibt's denn da zu sehen?”
„Sie können doch nicht splitterfasernackt den Zimmerservice hereinbitten!”
„Wo bitteschön ist dein Problem?”
„Mein Problem? – Das gehört sich einfach nicht! Es gibt Grenzen, die sollten sie einfach nicht überschreiten.”
„Findest du mich sexy?”
„Was soll das? Es geht nicht darum, ob ich sie als sexy empfinde.”
„Also bin ich hässlich? Das ist nicht nett!”
„Das habe ich doch gar nicht behauptet! Sie drehen mir die Worte im Mund herum?”
„Na, du musst dich schon entscheiden! Bin ich in deinen Augen sexy oder eben nicht?”
„Herrje! Sie sind sexy! Sind sie jetzt zufrieden? Wie soll ich bloß dieses Missgeschick ausbügeln? Die Zicke an der Rezeption verdonnert mich zum Küchendienst.”

Beobachte Live Einen MMF Dreier – Zwei Gut Bestückte Kerle Vögeln Ein Rassiges Brünettes Girl Mit Riesigen Möpsen In Die Rassierte Möse Und Den Engen Arsch Gleichzeitig, Ficken Sie Im Sandwich Bis Beide Ihre Klebrige Ficksahne Auf Ihren Titten Verteilen

Die kolumbianische Schwanzfrau bietet dem Angestellten einen Ausweg an: Er kann ihren Schwanz lutschen

„Möchtest du meinen Schwanz blasen?”
„Das ist nicht lustig! Wie soll ich das meiner Vorgesetzten nach dem ersten Vorfall in der Hotelhalle, der schon peinlich genug war, erklären?”
„Wenn du meinen Schwanz bläst, brauchst du nichts zu erklären?”
„Können sie mal ernst werden?”
„Das ist mein voller Ernst! Du bläst meinen Schwanz und diese kleine Sauerei nehme ich dann auf meine Kappe, ich behaupte einfach: Tut mir leid, habe ich verursacht!”
„Ich blase ihren Schwanz nicht!”
„Dann hast du ein Problem mit deiner Chefin! Viel Spaß in der Küche!”
„Wollen sie mich erpressen?”
„Igitt! Was für eine schlimme Anschuldigung! Ich will nur etwas Spaß haben! Das ist bei diesem Schlamassel, den du angerichtet hast, wohl nicht zu viel verlangt? Und ich weiß, du bist nicht abgeneigt! Du hast das Tablett fallen gelassen, weil dir mein Schwanz gefällt!”
„Absurd! Sie sind völlig irre!”

Die vollbusige Kolumbianerin mit dem dicken Lustspender setzt ihren Willen durch und der junge Mann verwöhnt sie mit einem Kehlenfick

Die Wiener Latina Shemale Hure ist sich ihrer Sache absolut sicher, dass der Österreicher scharf auf ihre transsexuellen Reize ist und stößt den Hotelpage vehement mit beiden Händen gegen den Brustkorb, sodass der junge Mann aus dem Gleichgewicht gerät, strauchelt und aufs Bett fällt. Das Transenluder mit der üppigen Oberweite ist sofort über ihm und ihr steifer Schwanz baumelt über seinem Gesicht.
„Ist doch ganz einfach, schöner Mann! Ist bestimmt nicht der erste Schwanz, den du geblasen hast!”
„Ich protestiere energisch!”
„Halt die Klappe und lutsch meinen Lustkolben!”
Der Salzburger Hotelangestellte wehrt sich lediglich in Form eines Alibis, er will sein Gesicht wahren. Hinwiederum trifft er bei der TS-Lady aus Wien auf eine Expertin bezüglich Menschenkenntnis, die ihn sofort durchschaut hat. Zunächst drückt sie ihren steifen Pimmel zurückhaltend in sein Maul, als sie bemerkt, dass der Kerl durchaus aktiv ihren Penis bläst, beugt sie ihren Oberkörper über seinen Schädel und beginnt ihn in die Kehle zu ficken. Erst behutsam schiebt sie ihren langen Transen Phallus tiefer in seinen Rachenraum, sowie sie feststellt, dass der Page in der Lage ist mit der Situation umzugehen, fickt sie hemmungslos seine Kehle.

Schöne Latina Shemale In Sexy Roter Reizwäsche Und Gigantischen Titten Lutscht Zwei Schwänze Hart Und Erfreut Sich Dann An Je Einem Prügel Im Engen Arschloch Und Ihrem Tiefen Gierigen Mund (Spieß-Braten-Dreier)

Nach dem Oralverkehr kümmert sich die Kolumbianerin um sein Arschloch und verpasst dem jungen Kerl einen Zungenfick oder Anilingus

„Zieh die Hose aus! Ich will deinen süßen Arsch verwöhnen. Wortlos ist der Bursche in Nullkommanichts nackt.”
„Leg dich auf den Bauch!”
Sie zieht seine Arschbacken auseinander und begutachtet seinen Anus. Mehrmals spukt sie schleimigen Sabber auf den rosaroten Analeingang. Sodann vergräbt sie ihr Gesicht in seiner Arschspalte und mit der Zunge verteilt sie den Sabber äußerlich rundherum. Daraufhin durchdringt die Zungenspitze der Transe zungenanal seine Schließmuskeln und erforscht den Analeingang. Sie presst ihr Gesicht maximal fest auf seinen Arsch, um so tief wie möglich mittels ihres Zungenmuskels in seinen Enddarm vorstoßen zu können. Die Transhure genießt den Geschmack seines herben Arsches, sie entpuppt sich als Anilingus Expertin und Genießerin.
„Das ist der absolute Wahnsinn!”, jauchzt plötzlich der Jungspund.

Das zungenanale Spektakel diente zur Vorbereitung und Analdehnung, der AO Analfick folgt unmittelbar darauf

Der wilde Zungenfick findet ein jähes Ende. Die vollbusige Latina Hure schnellt energisch mit dem Kopf zurück, ihre langen, brünetten Haare fliegen wild durch die Luft. Die Schwanzfrau rotzt nochmals in seine Arschspalte, woraufhin sie ihr erigiertes Glied mit der Hand in Richtung seiner schleimigen Rosette navigiert. Vorbereitend und vorsichtig massiert sie mit ihrer prallen, dunkelroten Eichel seine Schließmuskeln, gibt dem Kerl Zeit sich zu entspannen und an die Dicke ihres Schwanzes zu gewöhnen. Sowie sie feststellt, dass der passive Arschficker mit der erheblichen Dicke ihres Penis klarkommt penetriert sie sein Arschloch vollständig.
„Ich ficke jetzt deinen süßen Arsch, kleine Fotze!”

Die Latina TS Hure legt sich kraft ihrer femininen Körperrundungen flach auf seinen schlanken Körper, ihre Schenkel drücken seine Beine energisch auseinander, sodass seine Arschfotze für ihren Phallus leicht zugänglich ist. Immer noch trägt sie Heels und die schneeweißen Strümpfe mit den blutroten Strumpfbändern. Einzig ihr Becken hebt und senkt sich, derart routiniert führt sie den Arschfick aus. Die gepflegten karminrot lackierten Fingernägel wandern über seine Arme, dann fahren sie durch sein dunkelblondes Haar, wobei ihre Zunge an seiner Ohrmuschel spielt, er wendet sein Gesicht ihr zu, daraufhin bohrt sie ihren Zungenmuskel, der zuvor tief in seinem Arsch steckte, in seinen Mund. Immer schneller knallt mit Getöse ihr trainierter Unterkörper auf seinen dürren Arsch.

Squirt: Heftig Feuchter Vaginal Orgasmus Mit Abspritzen Und Natursekt (Pisse), Gegenseitig Vaginal Und Anal Aktiv Und Passiv Fisten (Faustfick (FF) Oder Fisten)

Die kolumbianische Transfrau überflutet den Arsch des Jungmannes mithilfe einer heftigen Ladung Ficksahne

„Dein süßer Hintern ist wie geschaffen für meinen Schwanz. Dein enges Loch massiert meinen dicken Pimmel in Nullkommanichts zum Abspritzen. Ich kann nicht mehr, ich muss dir meine Ficksahne jetzt verabreichen.”
Schlagartig beendet die Transhure die Bewegung des Beckens, stattdessen schmiegt sie sich noch enger an seinen Körper und genießt diesen Moment des Orgasmus. Sodann hebt die Prostituierte den Unterleib an und ihr fetter Schwanz gleitet aus seinem geröteten Arschloch heraus und hängt etwas schlaff herunter. Der Penisschaft und die Eichel sind von einer schleimigen Schicht Wichse umhüllt, aus seiner eben noch jungfräulichen Arschfotze rinnt das weißliche Sperma zähflüssig heraus und tropft auf das Bettlaken. (Lesen Sie wie die südamerikanische Transe im Wiener Bordell anschafft: Latina TS Callgirl mit tollen Titten fickt Freier bis zum Abspritzen ins Arschloch.)

image Schöne Blonde Shemale Mit Toller Figur Ergreift Die Initaitive Und Fickt Die Geile Tätowierte Zimmernachbarin Vaginal Und Anal Ejakuliert Ihr Sperma In Ihren Mund