arrow_backzurück zur Hamburger Bordell Nutten Übersicht

sentiment_very_satisfied20. June: Südamerikanische transsexuelle Lady mit fulminanten Hupen und dickem Penis bumst einen Kerl in der Missionarsstellung ohne Kondom ins Arschloch, schießt ihm eine Dosis Ejakulat in die Schnauze…Ich schiebe dir jetzt meinen Schwanz vom Arsch in den Mund! Wie schmeckt dir das?

Das verlockende Angebot beim flotten Dreier mitzuficken, bei der Spitroast Stellung eine asiatische Hure und Stripperin im Hamburger Thai Bordell poppen

Der clevere Besucher der Puffs auf dem Kiez weiß, mitten in der Woche sind die besten Tage für den Besuch von Asia Nutten in Hamburg. Die Prostituierten verlangen zwar in dieser Zeit nicht weniger Geld für ihren Service. Jedoch sind die Puffgänger zumeist Malocher, die wochentags einen Job ausüben. Das heißt an Werktagen steht dem Angebot eine geringere Nachfrage entgegen. Die Huren arbeiten zeitlich entspannter, was sich auf die Qualität der Dienstleistung auswirkt.

Zudem können Ereignisse stattfinden, die bei Hochbetrieb am Wochenende undenkbar erscheinen. Genau von einer solchen Begebenheit berichten wir im folgenden. Die Vorgeschichte zur wilden Fickorgie mitten im Asia Bordell Temptation im Hamburger Rotlichtviertel entwickelte sich banal und unspektakulär an einem Mittwoch zwischen einem Besucher, der diesen Sexclub häufiger frequentiert, und einer thailändischen Prostituierten.

Freier: „Du hast einfach saugeile Titten, Suni! Nur wegen dir komme ich nach St. Pauli auf die Reeperbahn und die Große Freiheit. Ich habe in diesem Thai Bordell nur Augen für dich.”
Sunisa: „Du großer starker Mann! Nur wegen mir kommst du ins Temptation? Wirklich?
Freier: „Aber klar! Nur wegen dir!”
Sunisa: „Dann lass uns nach oben aufs Zimmer gehen und zusammen Spaß haben.”
Freier: „Was kostet das?”

Sunisa: „Eine Flasche Champagner kostet läppische einhundertfünfzig Mäuse.”
Freier: „Das ist ganz schön happig.”
Sunisa: „Ich dachte, du findest meine großen Titten schön?”
Freier: „Doch schon! Aber!”
Sunisa: „Aber? – Eine popelige Flasche Champagner und ich bin eine Stunde nur für dich alleine da.”
Freier: „Kann ich deine Titten bumsen?”

Sunisa: „In der Stunde kannst du fast alles machen, was du möchtest. Meine Titten vögeln und sogar deine Wichse auf meine Titten abspritzen. Ich liebe einen guten Tittenfick mit viel Ficksahne auf den Nippeln.”
Freier: „Ich kann deine Titten ohne Gummi bumsen?”
Sunisa: „Für eine Flasche Champagner ist der Tittenfick ohne Gummi inbegriffen.”
Freier: „Also gut! Eine Flasche Champagner! Ich will endlich deine dicken Möpse bumsen!”
Sunisa: „Siriporn, eine Flasche Champagner!”

image Das notgeile Schwanzmädchen lässt keine Eventualität zum Oralsex und Analsex verstreichen, ob Schwanz lutschen oder kondomfrei Arschficken, nichts kann den wasserstoffblonden Gierschlund nachhaltig befriedigen

Femininer Asiatischer Ladyboy In Schwarzen Dessous Und High Heels Reitet Einen Steifen Männerschwanz Und Wichst Ihren Strammen Pimmel Bis Zum Orgasmus

Im asiatischen Sexclub auf der Großen Freiheit in Hamburg werden die Dienste der asiatischen Nutten mit Champagner verrechnet

Spitroast Stellung bumsen im Asia Hurenhaus in Hamburg St. Pauli
Filipina Hure fickt mit zwei Freiern in der Spitroast Sexstellung im Thaibordell in HH.

Ausgestattet mit dem Schampus unter dem Arm, stiefelt der Kerl mit seiner Herzdame ins rückwärtige Treppenhaus. Die geplante Fickerei ist auf ein Schäferstündchen limitiert. Angekommen auf der Zwischenstation, im ersten Obergeschoss, werden sie Augenzeugen eines grotesken Schauspiels, dessen sie sich nicht entziehen können.

Auf einem Diwan in der Empore, die in den öffentlichen Barraum der Sexclub hineinragt, ruht ein unverhüllter, in höchstem Maße fettleibiger Kavalier, der die Arme und die Beine weit von sich streckt. Auf dem kugelrunden Walross hockt eine entkleidete, platinblonde Asiatin mit opulenter Oberweite aus Silikon, wobei durch die Größenverhältnisse zu der Speckschwarte die Bardame geradezu herzzerreißend zerbrechlich daherkommt.

Auf der Empore inmitten des Hamburger Sexclubs reitet ein platinblondes exotisches Modell einen fettleibigen Kerl in der Reiterstellung, wobei sein riesiger Männerschwanz in ihrer nackten Möse steckt

Die Nackedeis verharren kein bisschen in Untätigkeit, sondern bewegen sich ekstatisch, der mächtige Leib des Fettklops vibriert wie durch Hochspannung elektrisiert. Zeitgleich hüpft die zartgliedrige Prostituierte auf seinem steifen Phallus hoch und runter.

Obwohl die überrumpelten Betrachter schwerlich fünf Meter von der Kopulation getrennt sind, sich in einer Schockstarre befinden, werden sie von den Akrobaten ignoriert. Neben dem absurden Augenschmaus sind die gasförmigen Ausdünstungen enorm, die die fickenden Körper verströmen, die Atmosphäre stinkt viehisch.

Fettklops und Asia Hure stört es in keinster Weise, dass sie beim öffentlichen Geschlechtsverkehr in der Reiterstellung beobachtet werden

„Schiete, wieso sehen die uns nicht? – Die blonde Thaimaus mit den gewaltigen Melonen hab ich hier im Puff noch nie angetroffen? Das Gesicht kommt mir aber bekannt vor!”, flüstert der Schampusträger.
„Das Frettchen strippt drüben im Men Paradise und sie ist keine Thailänderin!”, quengelt die Bangkoker Hure.

„Ach! Sondern, woher kommt sie?”
„Sie ist eine Filipina.”
„Hochspannend! – Das ist die Stripperin, die den Bangkok Plop macht! Diese phänomenale Go-go-Tänzerin kann mit ihrer Möse eine Bierflasche öffnen! Richtig?”
„Richtig!”
„Die Tänzerin schafft auch als Nutte an?”
„Die Nutte macht alles, wofür es ordentlich Kohle gibt!”

„Was denn noch?”
„Kannst du mal aufhören, mir ein Loch in den Bauch zu fragen!”
„Entschuldigung! Was für ein ätzender Fettsack. Riechst du das? Wie das mieft. Eine Herde Säue ist dagegen nichts. – Ich kenne den Typen? Wer ist das?”, ergänzt er.
„Lass uns bloß abhauen”, giftet sie und schubst ihn weiter.

Schwanz Lutschen Natur Bis Zum Abspritzen Mit Der Ficksahne Im Fickmaul Und Eifrig Herunterschlucken (Französisch Mit Aufnahme Und Schlucken), Natur Ficken (Ohne Gummi) und Gegenseitig Vollpissen (Natursektspiele)

Der penetrierende Fettklops verhindert den Abgang der Thai Hure Sunisa mit ihrem Freier

„Halt! Stehen bleiben!”, ertönt eine schneidende Stimme. Beide verharren wie versteinert, rühren sich nicht, nachdem der Moppel das Kommando ergriffen hat.
Moppel: „Hier kommt nur vorbei, wer den Test bestanden hat!”
Freier: „Was für'n Test?”

Moppel: „Weißt du was eine Spitroast Stellung ist?”
Freier: „Was soll die saublöde Frage?”
Moppel: „Ich meine nicht das Zeug zum Fressen!”
Freier: „So! Ich wüsste nicht, dass man einen Braten saufen kann?”

Der fettleibige Kerl unterbreitet dem Freier ein lukratives Angebot zum Gangbang im FMM Trio

Sexorgie mittels flottem Dreiers im asiatischen Puff auf St. Pauli
Asiatische Nutte mit riesigen Silikontitten bildet den Mittelpunkt eines flotten Dreiers in HH.

Moppel: „Oh Mann! Ich spreche vom Vögeln wie am Spieß, du Ahnungsloser!”
Freier: „Wat is das denn?”
Moppel: „Ein steifer Schwanz rammelt in die Möse und einer in den Mund. Der Spießbraten ist eine Sexstellung beim Gruppensex, insbesondere eine Variante beim Dreier. Einer bumst von hinten und einer vögelt von vorn, wie zwei Spieße. Eben einen Spießbraten ficken!”
Freier: „Mit der gleichen Frau?”
Moppel: „Selbstverständlich mit der gleichen Frau.”
Freier: „Ich dachte das nennt sich ein Sandwich.”
Moppel: „Nee! Beim Sandwich wird nur anal und vaginal gefickt.”
Freier: „Interessant! Der Spießbraten Fick verkörpert eine Variante beim Gruppensex Dreier. Dann haben wir das auch geklärt!”
Moppel: „Uns fehlt der zweite Spieß!”
Freier: „Danke! Für solche Schweinereien habe ich keinen Bedarf.”
Moppel: „Fünfhundert!”
Freier: „Wie fünfhundert?”
Moppel: „Hier habe ich einen Fünfhunderter in der Hand. Ich zahle dir fünfhundert sofort auf die Kralle!”
Freier: „Du zahlst mir fünfhundert, dass ich mit dir zusammen im Rudelbums die schöne Asiatin in die Möse oder in den Arsch bumse?”

Zwei Blonde Kurvige Transen Lecken Und Fingern Sich Gegenseitig Anal (69) Zur Höchsten Geilheit Um Sich Wechselseitig Mit Ihren Dicken Schwänzen Anal Zu Stopfen Schließlich Ihr Sperma Untereinander Bis Zum Letzten Tropfen Aufzulecken Und Gierig Zu Schlucken

Der Koloss bietet eintausend Euros für die Teilnahme an der Sexorgie in Form eines Spießbraten Ficks

Moppel: „Ganz recht! Also?”
Freier: „Du bist nicht ganz dicht in der Birne!”
Moppel: „Also nein? – Hier, schau her! Ich bin heute gut drauf. Ich leg diesen Schein noch hinzu.”
Freier: „Das sind insgesamt tausend!”
Moppel: „Eintausend! Kannste gleich einsacken, musst nur deinen Schwanz auspacken und die süße Thaimaus bläst dir einen. Verpasst dir einen erstklassigen schleimigen Blowjob.”
Stripperin: „Ich blase deinen Schwanz solange bis du abspritzt. Dann schlucke ich deine Ficksahne bis zum letzten Tropfen.”
Freier: „Das ist doch ein schlechter Witz! Wo ist der Haken?”
Moppel: „Was für'n Haken? Greif einfach zu.”
Freier: „Dass ich das Angebot richtig verstehe: Die blonde Asiatin bläst meinen Schwanz, während du die hübsche Maus von hinten Doggystyle in die Möse fickst. Dafür zahlst du mir eintausend Mäuse, dass ich bei deiner Sexorgie mitmache?”

Der Freier pokert und verlangt die Summe von 1.500 Euros für die Teilnahme an dem Gruppensex Dreier

Moppel: „Genauso! Bist du dabei?”
Freier: „Lass mich überlegen? – Geld spielt für dich keine große Rolle. Scheint's genügend Schotter in der Tasche zu bunkern. Ich mach mal eine Ansage: Du legst noch so'n Scheinchen dazu und ich bin dabei bei deinem Rollbraten bumsen mit der blonden, asiatischen Schönheit.”
Moppel: „Du kleiner Gierschlund!”
Freier: „Tausendfünfhundert oder ich bin weg!”
Moppel: „Ich leg einen dritten Schein dazu. Da steck die Kohle ein, bevor ich einen Rückzieher mache! – Und jetzt runter mit der Hose! Genug gequatscht!”

Vollschlanke MILF Mit Schönen Brüsten Und Nippeln Zum Saugen In Schwarzen Nylons Und High Heels Bläst Einen Steifen Jungschwanz Ausdauernd Und Lässt Sich Daraufhin In Der Hundestellung Beide Löcher Abwechselnd Durchficken Und Besamen

Die Asia Nutte aus dem Sexclub schießt quer, sie will einen finanziellen Anteil an der Sexorgie

Sunisa: „Und was ist mir? Soll ich mir die perverse Sauerei etwa anschauen?”
Freier: „Nicht doch, Schatzi! Du machst natürlich mit.”
Sunisa: „Umsonst? Ich ficke nicht umsonst.”
Moppel: „Wieso das denn? Der junge Mann hat doch bereits bezahlt. Oder etwa nicht?”
Freier: „Aber hundertprozentig! Ich hab hundertfünfzig für die Buddel Schampus abdrücken müssen.”
Moppel: „Na, dann ist doch alles klar.”
Sunisa: „Nix ist hier klar! Für einen Dingsda poppen hat er nicht bezahlt.”
Moppel: „Für was hast du denn gezahlt?”
Freier: „Einen Tittenfick über eine Stunde. Mit Abspritzen auf die Titten. Dafür hab ich hundertfünfzig abgedrückt.”
Moppel: „Einen Tittenfick über eine Stunde. Schau an! Na, Dingsda ficken dauert sicherlich keine Stunde.”
Sunisa: „Nee, nee! Dingsda ficken ist nicht. Dafür hat er nicht bezahlt, das kostet extra.”
Stripperin: „Ich bin der Spießbraten, nicht du!”
(Die Fortsetzung der Geschichte finden Sie hier: Zwei Kerle veranstalten einen Gruppensex Vierer im Puff mit asiatischen Huren in Hamburg.)

image Atemberaubende Blonde Transe In Schwarzen Dessous Und Heels Berauscht Sich Beim Tiefen Kehlenfick, Zungenanal Und Analficken (Spit Roast Ficken) Zu Dritt